Travel Australia - Simpson Desert - bullockie.ch

Google Translate
Direkt zum Seiteninhalt

Travel Australia - Simpson Desert

Reisen > Australia > Red Centre

SIMSON DESERT
Unsere Durchquerung der Simpson Desert startet in Birdsville - von Osten her der Ausgangspunkt für die Simpson Desert. Ein Pub, eine Pferderennbahn, zwei Tankstellen, eine Bäckerei und sonst noch ein paar Häuser. Erwarte ja nicht zuviel - aber "das Gewisse etwas" ist zu spüren!

Während den Birdsville Races (Pferderennen) werden die wohl knapp 200 Einwohner von über 6,000 Schaulustigen aus ganz Australien überrollt. Die grösste Attraktion und eine Legende im Outback ist das Pub im Birdsville Hotel. Wände und Decke sind mit Hüten, Stiefeln, Stubby Holdern und Flaggen bedeckt, die eine echte Outback Atmosphäre vermitteln.

Das frühere Royal Hotel wurde 1883 gebaut und diente die nächsten 40 Jahren als Pub und Hotel. 1923 - 1937 diente das Gebäude der Australian Inland Misson als Spital. Nach 1937 gelangt das Gebäude in Privatbesitz. 1978 wurden die verfallene Ueberreste unter Heimatschutz gestellt und als ursprüngliches Royal Hotel wieder restauriert.

Die Preise in Birdsville sind ebenfalls sehr happig. Die 100 Dollar für eine Dünenflagge im Birdsville Auto Center haben wir uns gespart und statt dessen unsere Schweizer Flagge kurzerhand an der Angelrute aufgezogen.
Kurz vor der ersten Düne in der Simpson Desert das erste und letzte Warnschild. Wenn diese Warnungen für dich neu sind, hast du deine Hausaufgaben nicht ganz gemacht und solltest dir die Weiterfahrt nochmals überlegen.

Vor uns liegt der südliche Ausläufer der Big Red.,  der ersten Düne von Birdsville her kommend. Wir haben doch einigen Respekt vor unserer ersten Düne und erklimmen diese zu Fuss. Oben angekommen können wir nun auch zuschauen, wie sich das erste Fahrzeug in den Sand gräbt. Die Big Red kann nur von Westen nach Osten überquert werden. Viele Offroader parkieren ihren Trailer in Birdville, entladen ihr Fahrzeug und fahren nur so zum Spass die Big Red rauf und runter.

Den Poeppel Corner erreichen wir nach circa 170 Kilometern auf der QAA Line. Das Dreiländereck zwischen South Australia, Queensland und dem Northern Territory wurde im Jahr 1880 von Augustus Poeppel vermessen. Erst bei der Rückkehr nach Adelaide wurde festgestellt, dass die Instrumente nicht genau eingestellt waren. Neue Vermessungen 3 Jahre später haben ergeben, dass die Markierung rund 300 Meter zur korrekten Position abweicht.
Vom Poeppel Corner nehmen wir die nächsten 230 Kilometer entlang der French Line bis zu den Dalhousie Springs unter die Räder. Kurz vor Dalhousie Springs die erste Panne (von zwei während der gesamten Reise) - die Umlenkrolle des Zahnriemens für die Klimaanlage hat sich festgefressen. Da auch mit dem WD40 Spray ist nichts zu machen ist, der Zahnriemen entfernt.
Zurück zum Seiteninhalt